Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Einzel-GdB - Gesamt-GdB - Wirbelsäulenschaden - psychische Störung - Blasenschwäche - Restless-Legs-Syndrom - Ohrgeräusche

Gericht:

LSG Essen 6. Senat


Aktenzeichen:

L 6 SB 142/00


Urteil vom:

18.06.2002



Orientierungssatz:

Zur GdB-Festsetzung bei Vorliegen folgender Funktionsbeeinträchtigungen: Wirbelsäulenschaden mit Schmerzsymptomatik, stärker behindernde psychische Störung mit wesentlicher Einschränkung der Erlebnis- und Gestaltungsfähigkeit, Blasenschwäche mit sehr schwacher Ausprägung, Beinnervenstörung (Restless-Legs-Syndrom) und Ohrgeräuschen.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

KSRE012520509


Weitere Informationen

Themen:
  • Feststellungsverfahren /
  • Gesamt-GdB /
  • Grad der Behinderung (GdB) /
  • Merkzeichen / Nachteilsausgleich /
  • Merkzeichen aG (außergewöhnliche Gehbehinderung) /
  • Merkzeichen B (Begleitung) /
  • Merkzeichen RF (Rundfunkgebührenbefreiung)

Schlagworte:
  • Begutachtung /
  • Beurteilungskriterium /
  • Einzel-GdB /
  • Feststellungsverfahren /
  • GdB-Beurteilung /
  • Gesamt-GdB /
  • Merkzeichen aG /
  • Merkzeichen G /
  • Merkzeichen RF /
  • Nachteilsausgleich /
  • Psychische Erkrankung /
  • Rückenerkrankung /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Tinnitus /
  • Urteil


Informationsstand: 10.03.2003

in Urteilen und Gesetzen blättern