Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

  • aktuelle Seite: Urteil

Angaben zum Urteil

sozialgerichtliches Verfahren - Prozeßvertretung - Bezirksregierung Münster - Einzel-GdB - Bildung des Gesamt-GdB

Gericht:

LSG Essen 6. Senat


Aktenzeichen:

L 6 SB 130/98


Urteil vom:

13.02.2001



Orientierungssatz:

1. Zur ordnungsgemäßen Prozeßvertretung des Landes Nordrhein-Westfalen gem § 71 Abs 5 SGG durch die Bezirksregierung Münster.

2. Zur Bildung des Gesamt-GdB bei bestehenden Wirbelsäulenschäden, Taubheit rechts, Schlafapnoe-Syndrom, Gichterkrankung sowie weiteren Behinderungen, die sämtlich leichter Art sind und keinen über 10 hinausgehenden Einzel-GdB rechtfertigen.


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

KSRE010850409


Weitere Informationen

Themen:
  • Feststellungsverfahren /
  • Gesamt-GdB /
  • Grad der Behinderung (GdB)

Schlagworte:
  • Einzel-GdB /
  • Feststellungsverfahren /
  • GdB /
  • GdB-Beurteilung /
  • Gesamt-GdB /
  • Prozessvertretung /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil


Informationsstand: 13.08.2001

in Urteilen und Gesetzen blättern