Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Feststellung des GdB bei entzündlich-rheumatischer Erkrankung der Gelenke - Bildung des Gesamt-GdB

Gericht:

SG Karlsruhe 11. Kammer


Aktenzeichen:

S 11 SB 2077/17


Urteil vom:

29.08.2018


Grundlage:

SGB IX § 2 Abs. 1 S. 1 / SGB IX § 152 Abs. 1 S. 1, Abs. 3 S. 1 / VersMedV § 2



Leitsatz:

Ein höherer GdB als 30 ergibt sich für die entzündlich-rheumatische Erkrankung vorliegend nicht, da im Wesentlichen nur ein Befall der Hand- und Fingergelenke ohne gravierende entzündliche Veränderungen vorliegt.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

Justizportal des Landes Baden-Württemberg


Referenznummer:

R/R8202


Weitere Informationen

Themen:
  • Feststellungsverfahren /
  • Gesamt-GdB /
  • Grad der Behinderung (GdB)

Schlagworte:
  • Arthrose /
  • Begutachtung /
  • Begutachtung /
  • Feststellungsverfahren /
  • Funktionseinschränkung /
  • GdB /
  • GdB-Höhe /
  • Gelenkerkrankung /
  • Gesamt-GdB /
  • Rheuma /
  • Schmerz /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil /
  • wechselseitige Beziehung /
  • Wechselwirkung


Informationsstand: 10.05.2019

in Urteilen und Gesetzen blättern