Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Zeit der Teilnahme an einer Wiedereingliederungsmaßnahme kein aktiver Dienst i.S.v. § 12 Satz 1 PostLEntgV

Gericht:

BVerwG 2. Senat


Aktenzeichen:

2 B 64.14 / 2 B 64/14 / BVerwG 2 B 64.14


Urteil vom:

11.06.2015


Grundlage:

BBG § 96 Abs. 1 S. 2 / SGB V § 74 / PostLEntgV § 2 / PostLEntgV § 6 / PostLEntgV § 10 / PostLEntgV § 12



Leitsatz:

Arbeitet ein bei der Deutschen Post AG beschäftigter Beamter, der wegen einer Erkrankung vorübergehend dienstunfähig ist, im Rahmen einer Wiedereingliederungsmaßnahme entsprechend § 74 SGB V stundenweise, so leistet er keinen aktiven Dienst im Sinne von § 12 Satz 1 PostLEntgV.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

VG Gelsenkirchen, Beschluss vom 12.07.2012 - 12 K 2087/10
OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 23.05.2014 - 1 A 1946/12



Quelle:

Bundesverwaltungsgericht


Referenznummer:

R/R8233


Weitere Informationen

Themen:
  • Arbeitsunfähigkeit / Dienstunfähigkeit /
  • Benachteiligung / Benachteiligungsverbot /
  • Beschäftigungsverhältnis / Arbeitsplatz /
  • Dienstliche Beurteilung /
  • Stufenweise Wiedereingliederung

Schlagworte:
  • Beamter /
  • Beurteilung /
  • Beurteilungszeitraum /
  • BVerwG /
  • Dienstliche Beurteilung /
  • Dienstunfähigkeit /
  • Diskriminierung /
  • Gesamtbeurteilung /
  • Leistungsbeurteilung /
  • Leistungsentgelt /
  • Nichtzulassungsbeschwerde /
  • Revisionszulassung /
  • stufenweise Wiedereingliederung /
  • Urteil /
  • Vergütung /
  • Vergütungsanspruch /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Wiedereingliederungsmaßnahme /
  • Zielvereinbarung


Informationsstand: 19.07.2019

in Urteilen und Gesetzen blättern