Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Erfolgloser Antrag auf Zulassung der Berufung - Keine Fehlerhaftigkeit einer dienstlichen Beurteilung - Keine Kenntnis des Dienstherrn von den behinderungsbedingten Einschränkungen eines zu beurteilenden Beamten

Gericht:

OVG NRW 6. Senat


Aktenzeichen:

6 A 223/13 / 6 A 223.13


Urteil vom:

09.09.2013



Leitsätze:

Erfolgloser Antrag auf Zulassung der Berufung einer Oberregierungsrätin, die mit ihrer Klage eine ihr erteilte dienstliche Beurteilung angreift.

Hatte der Dienstherr im Beurteilungsverfahren keine Kenntnis von den behinderungsbedingten Einschränkungen eines zu beurteilenden Beamten, führt die unzureichende Berücksichtigung dieser Einschränkungen nicht zur Fehlerhaftigkeit der Beurteilung.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

VG Düsseldorf Urteil vom 19.12.2012 - 2 K 2772/12



Quelle:

Justizportal des Landes NRW


Referenznummer:

R/R6020


Weitere Informationen

Themen:
  • Benachteiligung / Benachteiligungsverbot /
  • Dienstliche Beurteilung

Schlagworte:
  • Arbeitsleistung /
  • Beamter /
  • Berufungszulassung /
  • Beurteilung /
  • Beurteilungsverfahren /
  • Dienstliche Beurteilung /
  • Diskriminierung /
  • Fehlerhaftigkeit /
  • Kenntnis /
  • Kenntnis des Arbeitgebers /
  • Leistungsbeurteilung /
  • Leistungsfähigkeit /
  • Leistungsminderung /
  • Mobilitätseinschränkung /
  • Multiple Sklerose /
  • Offenkundigkeit /
  • öffentlicher Dienst /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Zulassungsantrag


Informationsstand: 22.01.2014

in Urteilen und Gesetzen blättern