Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Höhe der erstattungsfähigen Gebühren für ein Verfahren auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes - Gewährung von Ausbildungsgeld

Gericht:

LSG Essen 16. Senat


Aktenzeichen:

L 16 AL 103/10 B


Urteil vom:

20.07.2011



Tenor:

Die Beschwerde gegen den Beschluss des Sozialgerichts Gelsenkirchen vom 03.03.2010 wird zurückgewiesen. Kosten für das Beschwerdeverfahren sind nicht zu erstatten.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG Gelsenkirchen Beschluss vom 03.03.2010 - S 4 SF 65/10



Quelle:

Justizportal des Landes NRW


Hinweis:

Einen Fachbeitrag zum Einstweiligen Rechtsschutz finden Sie im Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) unter:
http://www.reha-recht.de/fileadmin/download/foren/a/2013/A4-...


Referenznummer:

R/R5375


Weitere Informationen

Themen:
  • Ausbildungszuschuss /
  • Leistungen /
  • Leistungshöhe / Berechnung

Schlagworte:
  • Anspruch /
  • Ausbildungsgeld /
  • Eilverfahren /
  • Einkommensanrechnung /
  • einstweiliger Rechtsschutz /
  • Erstattungsfähigkeit /
  • Prozesskostenhilfe /
  • Rechtsanwaltsgebühr /
  • Rechtsanwaltskosten /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil /
  • Verfahrenskosten


Informationsstand: 06.03.2013

in Urteilen und Gesetzen blättern