Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Gleichstellung eines Soldaten mit einem schwerbehinderten Menschen

Gericht:

LSG München 10. Senat


Aktenzeichen:

L 10 AL 45/13


Urteil vom:

06.08.2014


Grundlage:

SGG § 105 I 1 / SGB IX § 2 Abs. 3 / SGB IX § 73 Abs. 1 / SGB IX § 128 Abs. 4 Satz 2



Leitsatz:

1. Bei dem Arbeitsplatz eines aktiven Soldaten handelt es sich nicht um einen solchen i. S. v. § 2 Abs. 3 SGB IX in Verbindung mit § 73 SGB IX. Die Berufsgruppe der Soldaten ist von der Gleichstellungsmöglichkeit im Hinblick auf die Besonderheiten des Soldatenverhältnisses ausgenommen.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

SG Würzburg Gerichtsbescheid vom 29.01.2013 - S 7 AL 206/11



Quelle:

BAYERN.RECHT


Referenznummer:

R/R7119


Weitere Informationen

Themen:
  • Feststellungsverfahren /
  • Gleichstellung

Schlagworte:
  • Arbeitsplatz /
  • Berufssoldat /
  • Bundeswehr /
  • Feststellungsverfahren /
  • Fürsorgepflicht /
  • Gleichstellung /
  • Gleichstellungsanforderung /
  • Gleichstellungsanspruch /
  • Gleichstellungsverfahren /
  • Soldat /
  • Sonderstellung /
  • Sozialgerichtsbarkeit /
  • Urteil /
  • Wehrdienst


Informationsstand: 24.01.2017

in Urteilen und Gesetzen blättern