Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Begrenzung der Beihilfe für Hörgeräte

Gericht:

OVG Berlin-Brandenburg 7. Senat


Aktenzeichen:

OVG 7 N 20.14 / OVG 7 N 20/14


Urteil vom:

31.07.2014


Grundlage:

GG Art. 33 Abs. 5 / BhV BE § 25 Abs. 1 S. 2 / BhV BE § 25 Abs. 4 S. 1



Leitsatz:

Die Härtefallregelung des § 25 Abs. 4 Satz 1 LBhVO ist entsprechend anwendbar, wenn die mit dem Höchstbetrag verbundene Begrenzung der Beihilfefähigkeit für Hörgeräte ausnahmsweise zu einer unzumutbaren Belastung des Beihilfeberechtigten führt. (BVerwG, Urteil vom 2. April 2014 - 5 C 40.12 -)

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

VG Berlin Urteil vom 8.11.2012



Quelle:

Justizportal Berlin-Brandenburg


Referenznummer:

R/R6419


Weitere Informationen

Themen:
  • Beihilfe / beihilfefähige Aufwendungen /
  • Hilfsmittel /
  • Hilfsmittel für hörbehinderte Menschen /
  • Information, Kommunikation /
  • Leistungen

Schlagworte:
  • Begrenzung /
  • Beihilfe /
  • beihilfefähige Leistung /
  • Beihilfefähigkeit /
  • Fürsorgepflicht /
  • Härtefallregelung /
  • Hilfsmittel /
  • Höchstbetrag /
  • Hörgerät /
  • Hörgeräteversorgung /
  • Information /
  • Kommunikation /
  • Kostenübernahme /
  • Leistungsanspruch /
  • unzumutbare Belastung /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit


Informationsstand: 27.01.2015

in Urteilen und Gesetzen blättern