Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Antrag auf Zulassung der Berufung - Zustimmung zur Kündigung - negative Gesundheitsprognose - Mitwirkungspflicht - Abbruch einer Arbeitserprobungsmaßnahme aus disziplinarischen Gründen

Gericht:

OVG NRW 12. Senat


Aktenzeichen:

12 A 250/13 / 12 A 250.13


Urteil vom:

27.08.2013



Tenor:

Der Antrag auf Zulassung der Berufung wird abgelehnt.

Der Kläger trägt die Kosten des gerichtskostenfreien Zulassungsverfahrens mit Ausnahme der außergerichtlichen Kosten der Beigeladenen, die nicht erstattungsfähig sind.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

VG Köln - 26 K 4316/10



Quelle:

Justizportal des Landes NRW


Referenznummer:

R/R6208


Weitere Informationen

Themen:
  • Kündigung /
  • Weiterbeschäftigung / leidensgerechter Arbeitsplatz /
  • Zustimmungsverfahren / Integrationsamt

Schlagworte:
  • Arbeitsbelastung /
  • Arbeitserprobung /
  • Arbeitsunfähigkeit /
  • Berufung /
  • Berufungszulassung /
  • Fürsorgepflicht /
  • Gesundheitsprognose /
  • Gleichgestellter Arbeitnehmer /
  • Integrationsamt /
  • Krankheitsbedingte Kündigung /
  • Kündigung /
  • Kündigungszustimmung /
  • leidensgerechter Arbeitsplatz /
  • Maßnahmeabbruch /
  • Mitwirkungspflicht /
  • Prognose /
  • Urteil /
  • Verfassungsgerichtsbarkeit /
  • Weiterbeschäftigung /
  • Weiterbeschäftigungsanspruch /
  • Weiterbeschäftigungsmöglichkeit /
  • Zulassungsantrag /
  • zumutbare Beschäftigung /
  • Zustimmungsverfahren


Informationsstand: 13.06.2014

in Urteilen und Gesetzen blättern