Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Keine nachträgliche Abänderung der Ruhestandsverfügung und des Zurruhesetzungsgrundes - vorzeitige Zurruhesetzung

Gericht:

VG Düsseldorf 13. Kammer


Aktenzeichen:

13 K 2262/11 / 13 K 2262.11


Urteil vom:

21.11.2011



Leitsätze:

Zur Fürsorgepflicht des Dienstherrn bei Kenntniserlangung von einem Antrag auf Feststellung der Schwerbehinderteneigenschaft in einem Fall der bevorstehenden Zurruhesetzung.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

Justizportal des Landes NRW


Referenznummer:

R/R5290


Weitere Informationen

Themen:
  • Rente / Ruhestand /
  • Zurruhesetzungsverfahren

Schlagworte:
  • Beamter /
  • Feststellungsantrag /
  • Fürsorgepflicht /
  • Hinweispflicht /
  • Rente /
  • Rentenabschlag /
  • Rückwirkende Anerkennung /
  • Ruhestand /
  • Schadensersatz /
  • Schwerbehinderteneigenschaft /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Zurruhesetzung /
  • Zurruhesetzungsgrund /
  • Zurruhesetzungsverfügung


Informationsstand: 02.01.2013

in Urteilen und Gesetzen blättern