Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Entfernung einer dienstlichen Beurteilung aus der Personalakte

Gericht:

ArbG Cottbus 2. Kammer


Aktenzeichen:

2 Ca 914/09


Urteil vom:

04.11.2009


Grundlage:

BGB § 611 / BGB § 241 Abs. 2



Leitsätze:

Dienstliche Beurteilungen können darauf überprüft werden, ob der Beurteilende allgemeine Beurteilungsmaßstäbe beachtet, alle wesentlichen Umstände berücksichtigt und ein fehlerfreies Verfahren eingehalten hat.
Der Beurteilende hat zuvor zu prüfen, ob eine Schwerbehinderung vorliegt und ob sich eine solche auf die Arbeitsleistung auswirkt.
Dazu hat der Beurteilende den Schwerbehinderten zu befragen.

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

Justizportal Berlin-Brandenburg


Referenznummer:

R/R3257


Weitere Informationen

Themen:
  • Beschäftigungsverhältnis / Arbeitsplatz /
  • Dienstliche Beurteilung /
  • Minderleistung / Leistungseinschränkungen

Schlagworte:
  • Arbeitsgerichtsbarkeit /
  • Arbeitsleistung /
  • Beurteilung /
  • Beurteilungskriterium /
  • Beurteilungsmethode /
  • Dienstliche Beurteilung /
  • Kenntnis des Arbeitgebers /
  • Leistungsminderung /
  • Personalakte /
  • Sehbehinderung /
  • Überprüfbarkeit /
  • Urteil


Informationsstand: 09.02.2010

in Urteilen und Gesetzen blättern