Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Tafeln für den Gutachter - Relevante Begriffe und Definitionen: Dienstunfähigkeit

Tafel 4 - ersetzt Tafel 1/91



Autor/in:

Trittelvitz, Eberhard


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2004, 100. Jahrgang (Heft 2), Seite 40, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2004



Abstract:


Sich hauptsächlich auf das Bundesbeamtengesetz beziehend, werden die Definitionen vorübergehender und dauernder Dienstunfähigkeit angegeben. Darüber hinaus werden die Gesichtspunkte genannt, zu denen ein Gutachter sich gegebenenfalls äußern muss. Ein Gutachten soll dem Dienstherrn eines Beamten als Grundlage für seine eigene Urteilsbildung über das Vorliegen von Dienstunfähigkeit dienen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Weitere Tafeln für den Gutachter | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0020X03


Informationsstand: 27.05.2004

in Literatur blättern