Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Betriebliches Eingliederungsmanagement bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen von Lehrerinnen und Lehrern

Vortrag auf dem Achtzehnten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 9. bis 11. März 2009 in Münster



Autor/in:

Marfels, Britta; Niehaus, Mathilde


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Deutsche Rentenversicherung, 2009, Sonderausgabe, Seite 230-231, Bad Homburg v. d. H.: wdv Gesellschaft für Medien und Kommunikation


Jahr:

2009



Abstract:


Marfels und Niehaus informieren in dem Beitrag über eine Pilotstudie zu Betrieblichem Eingliederungsmanagement bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen von Lehrern.

Die Qualität in Schulen ist von der Leistungsfähigkeit der Beschäftigten abhängig. Im Hinblick auf die Zunahme des Durchschnittsalters der Beschäftigten lässt sich zwar bemerken, dass ältere Beschäftigte zwar weniger krank sind als jüngere, gleichzeitig aber häufiger von langwierigen Erkrankungen und deren Chronifizierung betroffen sind. Damit nimmt die Bedeutung und Notwendigkeit von Gesundheitsprävention und betrieblichen Gesundheitsmanagementsystemen zu. Hierzu hat der Gesetzgeber das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) eingeführt.

In der Pilotstudie werden Haupt- und Bezirks-Schwerbehindertenvertretung der Lehrkräfte in NRW schriftlich zur Umsetzung des BEM in Schulen befragt. Der Fragebogen wurde hierfür an die schulischen Rahmenbedingungen angepasst und enthält offene und geschlossene Fragen.

Die Ergebnisse zeigen, dass trotz der hohen Erkrankungs- und Dienstunfähigkeitsrisiken von Lehrkräften Prävention und Gesundheitsmanagement noch keinen Einzug in die Schulen gefunden haben. Auch altersgerechte Weiterbildungskonzepte kommen nicht zum Einsatz. Hier zeige sich ein großer Verbesserungsbedarf.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '18. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Innovation in der Rehabilitation - Kommunikation und Vernetzung' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV3358X30


Informationsstand: 29.04.2009

in Literatur blättern