Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Unwirksamkeit einer Kündigung - Informationspflicht des Arbeitgebers gegenüber dem Betriebsrat zu Unterhaltsverpflichtungen des zu kündigenden Arbeitnehmers

Gericht:

LAG Berlin-Brandenburg 15. Kammer


Aktenzeichen:

15 Sa 1769/09


Urteil vom:

09.12.2009


Grundlage:

KSchG § 1 / BetrVG § 102 Abs. 1



Leitsatz:

Eine Kündigung ist unwirksam, wenn dem Betriebsrat vor Ausspruch einer krankheitsbedingten Kündigung nicht die Unterhaltsverpflichtungen der Arbeitnehmerin mitgeteilt werden.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

ArbG Frankfurt (Oder) Urteil vom 19.05.2009 - 8 Ca 2000/08



Quelle:

Justizportal Berlin-Brandenburg


Referenznummer:

R/R4808


Weitere Informationen

Themen:
  • krankheitsbedingte Kündigung /
  • Kündigung /
  • Zustimmungsverfahren / Personalvertretungen

Schlagworte:
  • Arbeitsgerichtsbarkeit /
  • Arbeitsunfähigkeit /
  • Beteiligungspflicht /
  • betriebliches Eingliederungsmanagement /
  • Betriebsrat /
  • Fehlzeit /
  • Gesundheitsprognose /
  • Informationspflicht /
  • Krankentage /
  • Krankheitsbedingte Kündigung /
  • Kündigung /
  • Kündigungszustimmung /
  • Personalvertretung /
  • Unterhaltspflicht /
  • Urteil /
  • Versäumnis /
  • Zustimmungsverfahren


Informationsstand: 16.02.2011

in Urteilen und Gesetzen blättern