Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Verpflichtung des Landes einer Lehrerin vier weitere Ermäßigungsstunden wegen Schwerbehinderung zu gewähren und volle Dienstfähigkeit festzustellen - Antrag auf Zulassung der Berufung

Gericht:

OVG NRW 6. Senat


Aktenzeichen:

6 A 2057/11 / 6 A 2057.11


Urteil vom:

26.02.2013



Leitsätze:

Erfolgloser Antrag auf Zulassung der Berufung einer Lehrerin, deren Klage auf die Verpflichtung des beklagten Landes gerichtet ist, ihr vier weitere Ermäßigungsstunden wegen Schwerbehinderung nach § 2 Abs. 3 Satz 2 VO zu § 93 Abs. 2 SchulG zu gewähren und ihre volle Dienstfähigkeit festzustellen.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

VG Düsseldorf Urteil vom 19.07.2011 - 2 K 5853/08



Quelle:

Justizportal des Landes NRW


Referenznummer:

R/R6023


Weitere Informationen

Themen:
  • Arbeitsunfähigkeit / Dienstunfähigkeit /
  • Arbeitszeit /
  • Beschäftigungsverhältnis / Arbeitsplatz /
  • Teilzeitarbeit / Arbeitszeitverkürzung

Schlagworte:
  • Arbeitszeit /
  • Beamter /
  • begrenzte Dienstfähigkeit /
  • Berufungszulassung /
  • Dienstfähigkeit /
  • Ermessensspielraum /
  • Lehrer /
  • öffentlicher Dienst /
  • Pflichtstundenanzahl /
  • Pflichtstundenreduzierung /
  • Schule /
  • Stundenermäßigung /
  • Unterricht /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Zulassungsantrag


Informationsstand: 27.01.2014

in Urteilen und Gesetzen blättern