Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Zulässigkeit von Auskünften des Arbeitgebers an den Betriebsrat über die Leistung von Sonderzahlungen an Arbeitnehmer

Gericht:

ArbG Wiesbaden


Aktenzeichen:

16 TaBV 130/18


Urteil vom:

10.12.2018


Grundlage:

BetrVG § 80 Absatz 2 Satz 1



Leitsatz:

Es bestehen keine datenschutzrechtlichen Bedenken, den Arbeitgeber für verpflichtet zu halten, dem Betriebsrat Auskunft darüber zu erteilen, an welche Arbeitnehmer mit Ausnahme leitender Angestellter Sonderzahlungen geleistet wurden.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

ArbG Wiesbaden, Beschluss vom 22.03.2018 - 5 BV 10/17



Quelle:

Rechtsprechungsdatenbank Hessen


Referenznummer:

R/R8100


Weitere Informationen

Themen:
  • Betriebsrat /
  • Personalvertretungen

Schlagworte:
  • Arbeitgeberpflicht /
  • Arbeitsgerichtsbarkeit /
  • Auskunftserteilung /
  • Betriebsrat /
  • Datenerhebung /
  • Datenschutz /
  • Gratifikation /
  • Informationspflicht /
  • Kriterium /
  • Pflicht /
  • Prämie /
  • Sonderzahlung /
  • Urteil /
  • Verhältnismäßigkeit /
  • Zulage


Informationsstand: 03.05.2019

in Urteilen und Gesetzen blättern